Der Weg ist das Ziel

Schöner Türstehen. Hamburger Berg. Gestern am frühen Abend auf dem Weg zur Dienstbesprechung im Club. Gezwungenermaßen einer Herde Kieztouris hinterhertrottend, die, in voller Breite aufgefächert, den Gehweg zur Gänze nutzte, wurde ich unfreiwillig Ohrenzeuge folgenden Dialogs zwischen deren „Führungskräften“:

„Du, Siggi, sach ma, sind wir hier wirklich richtig?“ „Ey Ernie, ich sach doch, ich bring‘ uns schon sicher zu dem Stripladen, den uns Karl-Heinz neulich beim Feuerwehrfest empfohlen hat.“ „Woher weißt du denn eigentlich, wo das längs geht?“ „Ich habe letztes Jahr zwei Kiezführungen mitgemacht – ich kenn‘ mich hier aus. Weiß Bescheid wie mit meiner Westentasche.“ „Na, dann …“ „Jo. Und nu gib mir ma‘ das Bier aus’m Kiosk, das du da in deiner Jacke mitschleppst“ „Das is‘ mein letztes!“ „Jetz‘ knicker doch nich wieder so rum! Ich bin der Kiezexperte, du der Versorgungsmann!“

Ich hatte spontan die Idee, die Gruppe auf ihrem Weg filmend zu begleiten. Titel: „Blair Witch Project reloaded“. Oder „Verloren auf dem Berg – eine Seilschaft und ihre Reise ins weiße Nichts“. Oder: „Life of Pi(nneberg): Schiffbruch mit Wegbier“. Alles in einem Take abendfüllend aufgenommen. Das hätte doch was. Drama, Action, Leidenschaft, Verlust, Trauer und Gruppenzusammenhalt. Und die Message: Du darfst nicht aufgeben!

Aber dann musste ich scharf linksschwenken und eine Tür öffnen. Ich war beim Club mit der Persobesprechung angekommen.

Das weitere Schicksal der kenntnisreichen Tourigruppe blieb mir leider verschlossen. Schade.

Autor: Viktor Hacker

Sprecher, Autor, Humorist. Türsteher. Ehemaliger Soldat. PR-Redakteur. Hörzu-Filmredakteur. Auto Bild-Bewegtbild- und Reportagen-Sprecher. Off-Stimme für Imagefilme. Synchronsprecher. Hamburger Abendblatt-Kolumnist. Bühnenkünstler. Literarischer Kabarettist. Spoken Word-Performances. Comedy-Story-Telling. Walking Act. Kabarett. Lesungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.