Sprechereinsatz – Imagevideo

Hier durfte ich wieder einmal für Engel & Völkers Capital als Sprecher tätig werden: Voice Over für ein Imagevideo

Schluss mit den Hacker-Angriffen

Neues behördliches Sicherheitspaket am Start

Adressen, Ausweisdaten, Briefkorrespondenz, Kreditkarteninfos und weitere sensible Daten gelangten nach der letzten großen Cyberattacke auf den Bundestag in die Hände unbefugter Unbekannter.

Damit soll jetzt endlich Schluss sein. Laut Dr. Dr. hc Friedhelm-Fürchtenich Brakemüller (64) – Leiter des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) – geht nun ein umfangreiches Schutzpaket an den Start, dass für hermetische Abschottung sorgen soll.

„Wir gehen das Thema „Internetsicherheit“ jetzt von Grund auf an“, so der erfahrene Behördenleiter. „In der ersten Stufe wurden sämtliche ministeriell genutzten Computer, Tastaturen und Floppy-Disks von einem externen Kompetenzteam mit extra hierfür entwickelten Desinfektionsmitteln gereinigt und von etwaigen Alt-Viren befreit. In der nächsten Stufe ersetzen wir die behördenweit seit Jahrzehnten in der Verwendung befindlichen Passwörter „1234“ und „QWERTZ“ durch das nagelneue, seitens unserer behördeneigenen IT-Abteilung konzipierte Passwort „5678“. Diesem darf optional noch der gesicherte Buchstabe „B“ für „Behörde“ vorangestellt werden. Unser Behördennachwuchs, die jungen Leute im Alter zwischen 55 und 60 haben hierauf besonderen Wert gelegt. Und selbstverständlich gehen wir als zukunftsorientiertes Unternehmen stets umfänglich auf kompetente Anliegen ein.“

In der dritten Stufe sollen dann laut BSI noch die alten WLan-Kabel gegen neue ausgestauscht werden. Und somit das sogenannte „Neuland“ des Internets wieder ruhigen Gewissens betreten werden können. Gewinner der Ausschreibung für diesen Auftrag soll laut Brakemüller ein kompetentes Unternehmen mit Sitz in Peking sein. Das sei aber noch nicht spruchreif, da noch weit günstigere Angebote aus Moskau und nicht zuletzt ein unschlagbarer Deal aus Pjöngjang geprüft werden müssen.

Wie sich jetzt schon sagen lässt, besteht in Zukunft in Sachen „Datensicherheit“ zu keiner Zeit mehr eine Gefahr für die deutsche Gesellschaft.

Sprechereinsatz

Seit Neuestem darf ich meine Stimme auch bei der Nürnberger Versicherung einsetzen. Zum Beispiel für Werbe- und Funkspots, E-Learning-Videos, Imagefilme und für Internetspots.

Im Supermarkt: Silvestervorbereitung 2018

Ganz im Zeichen der Tradition türmen sich zahlreiche Vertreter des Echtfellkragen-Proletentums zu imposanten Konsumentengebirgen vor den üppigen Auslagen des Feuerwerk-Büfetts.

Angesichts dieses ganzhaarigen Intelligenzauflaufs decken sich die haupt- und ehrenamtlichen Ersthelfer der verschiedenen Rettungsdienste ebenfalls dem Brauchtum gemäß großzügig mit Verbandsmaterial ein.

Der Jahreswechsel kann kommen.

Von Phantom zu Phantom

DHL – Der Kampf geht weiter

Warum stapft der DHL-Mann mit meinem Paket in den dritten Stock, um es alternativ bei Nachbarn zu deponieren, die so gut wie nie zu Hause sind? Ist das eine spezielle „Von Phantom zu Phantom“-Auslieferer-Superkraft? Sein Stealth-Modus, mit dem er an meiner Parterre-Wohnung vorbei gelangte, ist auf jeden Fall für sich schon beeindruckend.

Versuche bereits seit drei Tagen mehrfach täglich zu unterschiedlichen Zeiten in den Besitz meiner Sendung zu gelangen. Erfolglos.

Nun, immerhin habe ich jetzt zwei Hermes-Pakete für die Geistermitbewohner in die Hand gedrückt bekommen. Vielleicht motiviert sie das zu einem Paketgeisel-Austausch. 😀

DHL – Der Kampf geht weiter

#dhl #dhl_derkampfgehtweiter #geisternachbarn #stealthmodus

Auf der Bühne

Ein kleiner Rückblick auf meinen Auftritt beim Hamburger Comedy Pokal 2018 im Schmidt’s Tivoli

Privatpostamt für Treppenvermeider

DHL – Der Kampf geht weiter

Heiligabend rückt näher, die Weihnachtszeit schaltet einen Gang höher, der Ruderschlag-Rhythmus der Besinnlichkeit nähert sich der Rammgeschwindigkeit.
Sehr gut am anschwellenden Paketaufkommen der Nachbarn zu messen. Die DHL-Boten geben sich die Klinke meiner Hochparterre-Wohnung in die Hand und es stapeln sich bereits neun Pakete für die Hausmitbewohner in meinem Wohnungsflur.
Der Paketstau ist indes recht ungewöhnlich – in der Regel sorgt die Ersatzlieferung an mich für viel Bewegung im Objekt: Etwa zehn Minuten nach Abgabe bei mir erscheint normalerweise der betreffende, zwischenzeitlich per SMS über die Nachbarschaftslieferung informierte Mieter aus den oberen Stockwerken und holt seine Sendung ab.
Sind wohl alle schon auf Weihnachtsurlaub.
Eventuell sollte ich vorbeugend schon einmal meine Sachen aus der Wohnung räumen, um Lagerplatz zu schaffen …

Barmbek ist pfiffig

DHL – Der Kampf geht weiter

Schön: Wenn dein Nachbar das an dich gerichtete Paket annimmt.
Pfiffig: Wenn er dann direkt im Anschluss, noch am selben Tag, für drei Wochen in den Urlaub fährt*.
🤔🙄😅

(*Eine Nachbarin klärte mich nach dem dritten Klingelversuch über den Abwesenheitssachverhalt auf.)

DHL – Der Kampf geht weiter

Themenwoche Gerechtigkeit

Der NDR bat im Rahmen einer Themenwoche um Antworten rund um „Gerechtigkeit“. Auch ich durfte Rede und Antwort stehen.

ARD Themenwoche „Gerechtigkeit“

Expedition ins Unbekannte

DHL – Der Kampf geht weiter

„Zugestellt an: Nachbar, Hanse, 22309 Hamburg.“

Bisweilen kann es nicht schaden, die eigenen detektivischen Fähigkeiten abzurufen, wenn man es mit der DHL zu tun hat. Zum Beispiel beim Auffinden des Lagerungsortes, an den das Paket statt der eigenen Hausadresse geliefert wurde.

Meine Recherchen ergaben: Es existieren 14 Haushalte mit diversen Variationen des Namens „Hanse“ im Postleitzahlbereich 22309. Nun, gut ausgerüstet mit Trinkwasser- und Lebensmittelvorräten sowie festem Schuhwerk werde ich mich dann mal auf die Such- und Finde-Expedition begeben und alle abklappern.

DHL – Der Kampf geht weiter

#dhl #dhl_derkampfgehtweiter #expeditioninsUnbekannte